Yuzu Residency

Die japanische Agentur für Marktforschung und Strategieberatung Yuzu Kyodai schreibt zusammen mit der Mart Stam Gesellschaft jedes Jahr einen 6-wöchigen Arbeitsaufenthalt in Tokio aus. Bewerben können sich Absolvent/inn/en der weißensee kunsthochschule berlin, deren Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

Junge Künstler/inn/en und Gestalter/inn/en lernen die Metropole Tokio kennen und bekommen einen Einblick in die japanische Kultur. Die Ergebnisse ihres Arbeitsaufenthalts zeigen sie anschließend in einer Ausstellung in Berlin. Die erste Stipendiatin war 2019 die Illustratorin Jill Senft (Visuelle Kommunikation). Zweiter Stipendiat ist der Bildhauer Martin Maeller. Aufgrund der pandemiebedingten Reisebeschränkungen konnte er seine Residency noch nicht antreten.